Left Weitershoppen
Deine Bestellung

Dein Warenkorb ist leer

Zwischensumme: 0,00€
plastikfreie Verpackung bei the nu company

Bye Plastik: Unsere Verpackungsfolie aus Zellulose

Plastik, plastic, plastique, plástic oder 塑料 – Wir leben in einer Wegwerfgesellschaft, in der Verschmutzungen durch Plastikmüll und Mikroplastik leider allgegenwärtig sind – immerhin sind sie fester Bestandteil vieler Verpackungen. Plastik verunreinigt dabei aber längst nicht mehr nur Landschaften, Gewässer und Böden, sondern auch uns selbst. So haben Forscher erst kürzlich zum ersten Mal Rückstände winziger Plastikpartikel in menschlichen Körpern nachgewiesen. Ja ok, Plastik ist aufgrund seiner Langlebigkeit und Robustheit sicher als Werkstoff praktisch und nützlich. Woran es aber nach wie vor mangelt ist eine kritische Auseinandersetzung von Politik und Wirtschaft mit den derzeitigen Entsorgungsproblemen von Kunststoffen und deren katastrophalen Folgen für uns und unseren Planeten. Auch konkrete und effektive Maßnahmen zur Eindämmung der Plastikflut auf weltweiter Ebene wurden bislang nicht durchgesetzt.

#plasticfree – so geht nachhaltige Verpackung

Wünschst du dir eine Welt ohne Plastikmüll? Wir auch!

Wir haben deshalb beschlossen die Sache selbst in die Hand zu nehmen und unseren eigenen Beitrag zur Verminderung von Plastikmüll zu leisten. „Be the change you wish to see in the world” – Inspiriert durch die weisen Worte Gandhi’s wollen wir mit gutem Beispiel voran gehen und haben für unsere Produkte besonders umweltfreundliche Verpackungsalternativen entwickelt – plastikfrei und heimkompostierbar. In diesem Artikel erfährst du alles was du über unsere Verpackungsfolie wissen musst


Wusstest du…?

…dass jeder Deutsche im Jahr durchschnittlich etwa 120kg an Plastikmüll produziert?


…dass Plastik nach aktuellem Wissensstand niemals vollständig von Mikroorganismen zersetzt werden kann? Es zerfällt lediglich in Mikro- und später in Nanoplastik und bleibt daher oft bis zu 500 Jahre oder länger als Störkörper in der Umwelt zurück. 


…dass sich die Kunststoffproduktion weltweit seit den 1960er-Jahren von 15 auf 322 Millionen Tonnen im Jahr 2015 verzwanzigfacht hat? Mit 11,5 Millionen Tonnen wird in Deutschland so viel Plastik verbraucht wie in keinem anderen europäischen Land – Tendenz steigend


.…dass in Europa 40 % des gesamten Plastikverbrauchs auf die Verpackungsindustrie entfallen und dass Verpackungsfolien in Deutschland mit etwa 38 % den weitaus größten Anteil an der gesamten Kunststoffpackmittelproduktion ausmachen? Gefolgt von 16% Prozent für Becher und Dosen und 12 % für Beutel und Tragetaschen.


…dass in Deutschland derzeit noch weniger als 50 % des Kunststoffabfalls recycelt, also zur Herstellung neuer Produkte verwendet wird? Der Rest wandert in Müllverbrennungsanlagen oder wird exportiert.

Unsere Verpackungsfolien im Detail

Die nucao Verpackungsfolie ist plastikfrei und heimkompostierbar

Unsere umweltfreundlichen Verpackungsfolien wurden gemeinsam mit einem Spezialisten für unsere speziellen Bedürfnisse entwickelt. Unsere Riegelverpackung ist zertifiziert heimkompostierbar. Die beiden Folien aus Stärke und Zellulose sind Biokunststoffe, die auf Basis nachwachsender Rohstoffe hergestellt sind und zusätzlich biologisch abbaubar im Heimkompost. So werden unsere Schokoriegel optimal geschützt.

Wir verwenden natürliche und nachwachsende Rohstoffe wie Zellulose, Stärke, Säure, Zucker sowie natürliche und synthetische Öle. Eine bessere Alternative ist uns bisher nicht bekannt, aber wir sind stets auf der Suche nach noch besseren Optionen. Das Gute an unseren Verpackungen: alle Komponenten sind heimkompostierbar, gentechnikfrei und haben die Trustmark „PLASTICFREE“ von der britischen Umweltorganisation „A Plastic Planet“ verliehen bekommen. 

Wohin mit der Verpackung? Die richtige Entsorgung:

Idealerweise kannst Du unsere Verpackungsfolien auf dem heimischen Kompost entsorgen. Damit die Folienbestandteile im natürlich biologischen Kreislauf zersetzt und als Wertstoffe direkt in die Natur zurückgegeben werden, braucht es ausreichend Wärme, Feuchtigkeit und Mikroorganismen. All diese Komponenten sind in einem Kompost von Natur aus gegeben, sodass sich unsere Folie in einem gut geführten Heimkompost in unter 12 Monaten in Biomasse, Wasser und CO2 zersetzt.

Du hast keinen eigenen Kompost?

Kein Problem, denn du kannst unsere Folien im Gelben Sack oder der Schwarzen Tonne entsorgen. In Deutschland wird die Müllentsorgung kommunal geregelt, weshalb die Entsorgungszulassung von kompostierbaren Folien den technischen Möglichkeiten der kommunalen Kompostieranlagen obliegt. Nicht in jeder Kompostieranlage herrschen die gleichen Wärme- und Feuchtigkeitsbedingungen und jede Anlage hat auch ihre eigenen Bestimmungen wie viel Zeit ein Stoff bis zur vollständigen Zersetzung maximal benötigen darf. Mittlerweile ist in Deutschland tatsächlich eine Vielzahl unterschiedlichster biologisch abbaubarer Folien im Umlauf, was es für die Entsorger:innen schwieriger macht, die Unterschiede zu erkennen und ihre Kompostieranlagen entsprechend einzustellen. Ein großer Teil der deutschen Kompostieranlagen ist momentan noch nicht auf die richtige Entsorgung kompostierbarer Folien eingestellt. Die Folien werden dort als „Störfaktor“ empfunden und händisch aussortiert, was einen immensen Aufwand bedeutet. Wenn du mehr dazu erfahren möchtest, können wir dir Folgende Artikel ans Herz legen:

Unsere nachhaltige Zelluloseverpackung

Eine nachhaltige Verpackung – geht das überhaupt? Obwohl auch unsere Zelluloseverpackung noch nicht perfekt ist, aben wir bisher noch keine umweltverträglichere Folie gefunden. Allgemein ist natürlich KEINE Verpackung immer die nachhaltigste Wahl.

nachhaltige Verpackung ohne Plastik bei numove bar

Auch wenn biobasierte Kunststoffe wie die Zellulosefolie bislang noch einen sehr geringen Anteil am gesamten Verpackungsmarkt ausmachen, so gibt es langfristig gesehen zahlreiche Möglichkeiten diese in großem Maßstab aus nachhaltigen Rohstoffen und energieeffizient aus Agrar-, Rest- und Abfallstoffen oder sogar Algen herzustellen. Worauf es jetzt ankommt, ist eine bessere Zusammenarbeit zwischen Wirtschaft und Politik, aber auch zwischen Produzent:innen und den Entsorger:innenn. Denn nur durch Dialoge und Kompromisse kann der Ausstieg aus dem Plastikwahn und eine flächendeckende Umorientierung hin zu kompostierbaren Verpackungen in naher Zukunft gelingen. Wir machen das schon – machst du mit? 


#letsgrowtogether


Nachhaltige Verpackung bei all unseren Snacks