Left Weitershoppen
Deine Bestellung

Dein Warenkorb ist leer

Zwischensumme: 0,00€
nucao bekommt neue Rezeptur – Impact wiegt mehr als Zucker

Impact wiegt mehr als Zucker – nucao ändert sich

Viele lieben unsere Mission. Viele lieben unsere einzigartige Schokolade. Beim Geschmack scheiden sich aber die Geister. “Finde eure Mission mega, aber nucao schmeckt mir leider einfach nicht.” – ein Satz den wir viel zu oft gehört und viel zu lange ignoriert haben. Damit haben wir uns aber auch viele Türen verschlossen gehalten. Vor allem bei denen, die Schokolade einfach klassisch süß mögen und der Zuckeranteil eine nachgeordnete Rolle spielt. Wir haben lange überlegt: Kann Zucker das Problem lösen? Leute, wir müssen euch etwas erzählen:


nucao – zu bitter für Genussliebhaber:innen?

Unsere Schokolade ist in aller Munde. Aber ihre Achillesferse war immer der Geschmack – auch wenn das alle heutigen nucao-Fans natürlich ebenso schwer nachvollziehen können wie wir. Das Ergebnis unserer After-Sales-Umfragen hat jedoch ergeben, dass 80 % der Neukund:innen unsere Produkte kein zweites Mal gekauft haben. Weil es ihnen nicht geschmeckt hat. 


Viele Jahre haben wir gesagt “Tja. Pech gehabt. Musst dich dran gewöhnen!” Aber irgendwas hat sich immer mehr in uns dagegen gewehrt. Denn das Ziel unserer Schokolade war von Anfang an, Menschen zu zeigen, wie leicht man sich für eine bessere Welt entscheiden kann. Und dass Nachhaltigkeit keineswegs Verzicht bedeuten muss – vor allem nicht Verzicht auf guten Geschmack!

Feedback zu nucao – Geschmack, der nicht alle trifft

Kann Zucker das Problem lösen?

Früher oder später kommt beim Thema Geschmack und Schokolade ein gewisser Protagonist ins Spiel, den wir schon oft und intensiv angegriffen haben: Zucker.


Also kann Zucker vielleicht das oben beschriebene Problem lösen? Jein.

Klar, Zucker ist ein wichtiger Geschmacksträger. Doch mit unseren Produkten beweisen wir tagtäglich, dass guter Geschmack nicht immer mit Unmengen an Zucker einhergehen muss. 


Trotzdem konnten wir dadurch bisher nicht die Menschen erreichen, die sich zwar bewusst ernähren, mehr Nachhaltigkeit in ihr Leben bringen wollen, aber sich trotzdem ab und zu das Stück süße Schokolade am Abend gönnen wollen. Und die Menschen, die Schokolade nach wie vor als Süßigkeit und Genussmittel sehen und bei denen der Zuckeranteil zweitrangig ist.


Also, was tun? 

nucao: Rübenzucker statt Kokosblütenzucker

Wir begrüßen neue Produkte und verabschieden uns von Kokosblütenzucker

Manche Nachrichten muss man genauso überbringen, wie man ein Pflaster von der Haut abzieht. Schnell! Also einmal tief durchatmen... here we go:


Wir werden Produkte und Sorten mit mehr Zucker in unser Portfolio aufnehmen. Und wir werden von Kokosblütenzucker auf regionalen Rübenzucker switchen.


Autsch. Das tat weh. Aber es hat einen Grund. 


Auch wir haben uns viele Fragen gestellt, haben viel diskutiert und hatten viele Einwände. Kurz gesagt: Wir haben es uns alles andere als leicht gemacht. Letztendlich sind wir zu dem Entschluss gekommen, dass wir so die Chance haben, viel mehr Menschen mit unserer nachhaltigen Schokolade zu erreichen. Und das Impact mehr wiegt als Zucker. Ja, wir verändern uns (ein bisschen), damit wir uns als Marke weiterentwickeln können. 


Doch keine Sorge, es wird auch nach unserem Update für jede:n etwas dabei sein – versprochen!

nucao Sortenvielfalt

Was das für unsere Produkte bedeutet? Einige nucao-Riegel werden sich ändern, ein paar werden bleiben. Und: Es wird neue Produkte geben, deren Zuckeranteil bei bis zu 39% liegt. Einiges steht sogar schon in den Startlöchern und wartet nur darauf, endlich verkostet zu werden! Auch zuckkerreduzierte Sorten – für alle, die dem herberen Geschmack weiterhin treu bleiben wollen.

Unserer #nurule No. 1 bleiben wir nach wie vor treu: Der durchschnittliche Zuckergehalt unseres Portfolios liegt immer noch mehr als 30 % unter dem von konventionellen Schokoladenhersteller:innen. (19g - 39 g/100 g Zucker im Vergleich zu über 50 g/100 g bei einer handelsüblichen Milchschokolade). Wir – und und auch du – machen also nach wie vor mit jedem Stückchen Schokolade einen Unterschied!

Warum Rübenzucker?

Nach langer Überlegung und Recherche müssen wir eingestehen: Wenn es um den Nachhaltigkeitsaspekt geht, ist lokaler Rübenzucker besser als importierter Kokosblütenzucker. Kritische Stimmen gegenüber unserem Kokosblütenzucker sind des Öfteren laut geworden, denn in seiner chemischen Zusammensetzung unterscheidet er sich nicht von herkömmlichem Zucker. Aufgrund seiner einzigartigen, karamelligen Note und dem geringen Verarbeitungsgrad haben wir ihn bisher trotzdem bevorzugt.


Doch wir müssen zugeben, dass regionaler Rübenzucker in Sachen Nachhaltigkeit einfach unschlagbar ist. Statt Kokosblütenzucker weiterhin aus Übersee zu importieren, können wir unseren Bio-Rübenzucker aus Deutschland, Frankreich oder der Schweiz beziehen. Allein durch die kürzeren Transportwege sparen wir in Zukunft hunderte Tonnen CO2 ein. Zudem ist der Anbau von Zuckerrüben und die Gewinnung von Rübenzucker Ressourcen-effizient und emissionsarm zugleich: Zuckerrüben benötigen wenig Anbaufläche und haben einen geringeren Wasserverbrauch als Kokosblütenzucker.


Auch wenn er stärker verarbeitet ist, haben wir uns dazu entschieden, alles auf eine (die nachhaltige!) Karte zu setzen und unsere Produkte Stück für Stück auf Rübenzucker umzustellen.

Kokosblütenzucker

Die DNA unserer Firma ist – und bleibt – grün

Unser Ziel ist es, einen positiven Impact für unseren Planeten zu schaffen und zu zeigen, dass Schokolade auch fair, plastikfrei verpackt, vegan, bio und klimafreundlich sein kann. Und dafür werden wir weiterhin alles geben!

Denn Impact und Nachhaltigkeit sind der Dreh und Angelpunkt unserer Firmenphilosophie. 


Wir sind uns sicher, dass das nicht die letzte Herausforderung war, die wir mit so einer starken Community im Rücken bewältigen können. Aber wir wachsen weiter. Gemeinsam. 


Unsere Vorfreude auf den neuen Unternehmensabschnitt ist groß. Wir freuen uns schon sehr auf neue, spannende Produkte, neue Rezepturen und vor allem mehr Impact.


Begleitest du uns weiterhin auf unserem Weg als Schoko-Start-Up, das die Welt verbessern will?

the nu company "Unsere DNA ist grün"

Hol dir nucao nach Hause:

Mehr Lesestoff für eine grünere Welt: