UNSERE MISSION

"Wir wollen, dass jedes Piepen an der Kasse zu einem Signal für eine gesündere & grünere Welt wird."

Was wir tun.

Wir entwickeln Lebensmittel, die einen Unterschied machen. Für gesunde Menschen. Und einen Planeten mit Zukunſt.

#backtotheroots

Die Natur ist unser Labor

Die Zukunſt der Ernährung ist für uns natürlich & pflanzlich. Und besteht aus Zutaten, die du aussprechen kannst. Wir stehen für natürliche Zutaten statt Konservierungsstoffen. Für pflanzliche Lösungen statt tierischer Zusätze. Und für echten Geschmack statt synthetischer Aromen.

#klimapositiv

Wir kämpfen für morgen.

Wir hören nicht auf, wenn du satt bist. Denn was bringt uns kurzfristiges Glück, wenn wir langfristig unsere Umwelt auf’s Spiel setzen? Wir wollen nicht auf die Antwort unserer Enkel warten. Wir wollen Lebensmittel als Hebel für den Kampf gegen die Klimakrise nutzen – und pflanzen für jedes verkauſte Produkt einen Baum.

#klimapositiv

Post-Plastic-Packaging

Woraus Verpackungen bestehen, ist längst zur Schicksalsfrage für unsere Ozeane geworden. Wir wollen zeigen, dass “plastikfrei” keine Utopie mehr ist – mit einer Verpackung, die nach einigen Monaten verschwindet.

#klimapositiv

Aufforstung leicht gemacht

Für jedes verkauſte Produkt wird eine Mangrove auf Madagaskar gepflanzt. So einfach – so effektiv. Das bedeutet ganze 305kg gebundenes CO2 pro Produkt – die Emissionen einer Autofahrt von Rom nach Stockholm! Unser Partner für die Aufforstung ist die globale NGO Eden Reforestation Projects. Sie stellen die lokale Bevölkerung ein, um fast gänzlich zerstörte Mangrovenwälder wiederzubeleben. Mangroven binden 4x mehr CO2 als tropische Bäume, sind Heimat unzähliger bedrohter Arten und bilden die Grundlage fruchtbarer Böden für die Menschen vor Ort.

Wo planzen wir unsere Bäume?

von ingenieuren zu chocolatiers

Wir, Mathias, Thomas und Chris, waren voll auf Kurs mit Aussicht auf einen gutbezahlten Ingenieursjob. Bis wir kurz vor unserem Abschluss in der Bibliothek saßen und uns fragten, warum es da draußen für den Hunger zwischendurch nichts als überzuckerte, künstliche oder geschmacklich langweilige Snacks gab. Mathias hatte zur gleichen Zeit ein Schokoladen-Do-It-Yourself-Set geschenkt bekommen und kam auf eine seltsame Idee. Statt Kakao mit Zucker und Milchpulver zu mixen (wie man es in der Industrie so macht), kippte er (wie es ein Ernährungsfreak so macht) Unmengen Hanfsamen dazu und sparte dafür deutlich am Zucker. Die Idee eines gesunden Schokoriegels war geboren. Während wir das Produkt in der WG-Küche für uns und unsere Freunde weiterentwickelten, dachten wir nicht im Traum daran, dass wir damit eines Tages antreten würden, um die Welt zu verändern. Doch als die ersten Riegel in unserer eigenen Manufaktur vom Band liefen, wurde die Frage in uns immer lauter, wofür und warum wir das Ganze taten. Schon von Anfang an suchten wir nachhaltige Ansätze in allen Bereichen; setzten von Anfang an auf Biozutaten und suchten nach plastikfreien Verpackungslösungen. Doch alles in allem war unsere ökologische Bilanz immer noch negativ – wir nahmen mehr von unserem Planeten als wir zurückgaben. Angetrieben von der voranschreitenden Klimakrise und inspiriert von der grünen Suchmaschine Ecosia kam die Idee unser Produkt, das potentiell täglich tausend mal über die Kasse geht, als Hebel für Veränderung zu nutzen. Seit dem pflanzen wir für jedes verkauſte Produkt einen Baum. Inzwischen sind wir kurz davor die 1 Millionen Bäume Marke zu knacken und arbeiten daran ein globales Leuchtturmprojekt für nachhaltigen Konsum zu schaffen. Unser Ziel: Plastikfreie Regale bis 2030 – 1 Milliarde gepflanzte Bäume und eine globale Bewegung für weniger Zucker und pflanzliche Ernährung. Wir freuen uns, wenn du dabei bist.

Christians Geschichte Mathias' Geschichte Thomas' Geschichte