Versandkostenfreie Bestellung ab 30€ | 10% Rabatt bei Newsletter-Registrierung | Schokoriegelvielfalt entdecken. ×

Rezept: vegane Protein-Zimtsterne

Zimtsterne zur Weihnachtszeit sind definitiv ein Must-Eat, oder? Wir hoffen, du warst dieses Jahr artig, denn morgen steht ein großer Tag bevor: Noch einmal schlafen, dann ist Nikolaus! Sind deine Schuhe schon blitzeblank geputzt und vor die Tür gestellt? Falls du noch eine Last-Minute-Idee für deine Familie, Freund:innen, dich selbst oder den Nikolaus höchst persönlich suchst, kommt hier deine Chance:

Wenn das Leben dir nucao gibt, mach Zimtsterne draus

Wir lieben nucao, wir lieben köstliches Gebäck – kurz gesagt: wir lieben die Weihnachtszeit. Deswegen haben wir all unsere Lieblinge vereint und ein unglaublich leckeres und zudem super simples Rezept kreiert, dass du definitiv ausprobieren solltest: ohne Ei, ohne raffinierten Zucker und ganz ohne Fertigteig. Dafür vollkommen vegan, mit natürlichen Inhaltsstoffen und suuuper lecker. Selber backen ist doch ohnehin viel persönlicher als Lebkuchen, Vanillekipferl und andere Weihnachtsleckereien im Supermarkt oder beim Bäcker nebenan zu kaufen.

Warum wir auf raffinierten Zucker verzichten und dieses Jahr endlich ein Fest ohne Kompromisse feiern wollen, erfährst du in unserem Blogartikel über unsere #nutraditions, verkörpert durch unseren süßen Pinguin Snowy. mit großer Mission.

Zimtsterne-Rezept mit nucao-Glasur

Alles, was du für die Zimtsterne brauchst, sind:

  • 200 g gemahlene Nüsse (Haselnüsse, Mandeln, Walnüsse…)⁠
  • 125 ml kaltes Wasser ⁠
  • 90 g Vollkornmehl (z. B. Dinkel) ⁠
  • 75 g numove Cacao Cinnamon ⁠
  • 50 g Ahornsirup ⁠
  • 25 g Kokosblütenzucker⁠
  • 7 g Vanillezucker ⁠
  • 2 TL Zimt ⁠
  • Prise Salz ⁠
  • 3 Riegel nucao Creamy Noisette⁠ (klappt natürlich auch mit anderen Sorten)

Kleiner Tipp: Die Mengen kannst du auch anpassen und nach Bedarf weniger oder mehr Kekse backen. Wer experimentierfreudig ist, kann auch Nelken, Anis und Co. als Gewürz einsetzen oder die Zimtsterne mit Marzipan verfeinern – verändert natürlich etwas den klassischen Zimtstern-Geschmack.

nucaoZimtsterne: die Zubereitung:

First Step: Weihnachtsmusik anmachen, Lieder mitschmettern und schonmal in Stimmung kommen. Los geht’s: Vermenge alle Zutaten – bis auf die Schokoriegel – gut miteinander und forme anschließend eine Kugel daraus. Gib den Teigball in eine Schüssel, decke diese ab und stelle sie für ca. 30 Minuten in den Kühlschrank.⁠ Den Ofen – und deine Weihnachtsstimmung – kannst du währenddessen schon mal auf 160 °C Umluft vorheizen.⁠

Teile nun den Teigball in drei Teile, rolle diese aus und nimm deine Plätzchenausstecher zur Hand (für Zimtsterne empfehlen wir – wer hätte es gedacht – natürlich Sterne). Nun heißt es: ausstechen. Die Sterne legst  du dann auf ein Backblech und backst sie für 15-20 Minuten. Wirf am besten immer mal wieder einen Blick auf sie, da die Backzeit von Ofen zu Ofen etwas variieren kann – wir wollen ja nicht, dass deine Leckerbissen verbrennen, oder? Du kannst die Backzeit auch etwas verkürzen oder verlängern, je nachdem wie weich oder knusprig die Sterne werden sollen. Während die Plätzchen abkühlen, geht es den nucao-Riegeln an den Kragen. Für die geht es nämlich jetzt ins Wasserbad.

Gib sie am besten in eine Schüssel oder Ähnliches und lasse sie langsam schmelzen. Wenn die Plätzchen fertig sind, kannst du sie zum Abschluss mit der leckeren nucao-Schokoglasur bepinseln und nach Belieben verzieren.

Du kannst die fertigen Plätzchen wunderbar in einer Dose aufbewahren, sie an deine Liebsten verschenken, als Dessert – zu jeder Tageszeit – naschen sowie dein Porridge oder Eis damit toppen. Deiner Kreativität sind keine Grenzen gesetzt und den Nikolaus kannst du mit der Leckerei garantiert auch um den Finger wickeln. 😉 

Wenn du vom Backen nicht genug bekommen kannst

Für alle (angehenden) Back-Queens und -Kings haben wir in unserem Blog noch weitere leckere Rezepte auf Lager. Wie wäre es zum Beispiel mit saftigen Zimtschnecken, knusprigem Kokos-Zimt-Granola oder einem wärmenden Apfel-Zimt-Porridge mit Protein ? Wenn du es lieber klassisch magst, können wir dir unser süßes Bananenbrot definitiv ans Herz legen. Folge uns gerne auch auf Instagram, um Snowy und uns auf der Reise durch die Weihnachtszeit zu begleiten. 🐧

Guten Appetit!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    0
    Dein Warenkorb
    Dein Warenkorb ist leer.Zurück zur Shopübersicht

      zurück

      zurück

      Du hast einen Gutschein?